Willkommen beim Sängerkreis Mittelholstein
Willkommen beim Sängerkreis Mittelholstein

Wichtig & Aktuell ist...

CHORLEITER: Weiterbezahlen oder nicht?

Die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Chorleitervergütung ergeben sich aus dem individuellen Vertragsverhältnis zwischen der betreffenden Chorleitung und dem Verein, weshalb der Sängerkreis hier keine pauschalen Empfehlungen geben kann. Der Chorleiter/-in-Vertrag kann in schriftlicher Form vorliegen. Er kann aber auch formlos zustande kommen, und zwar nach den Regeln, die der Verein mit dem/der Chorleiter/-in wiederholt als verbindlich eingeübt hat. Und häufig erhält der/die Chorleiter/-in regelmäßig seine/ihre Vergütung in der Form eines monatlichen Pauschalbetrages.
 

In der jetzigen Situation, in der über Wochen keine Proben oder Konzerte stattfinden, gilt es für die Vereine, insbesondere keine Pflichten für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse zu verletzen oder gar entstehen zu lassen. Der Sängerkreis. kann den Vereinen empfehlen, den/die Chorleiter/-in auch vor dem Hintergrund seiner/ihrer Existenzsicherung jedenfalls dann weiterhin zu bezahlen, wenn mit diesem/dieser während der chorprobenfreien Zeit ein fortgesetzter Leistungsaustausch vereinbart und organisiert wird. So könnten die Chorleiter/-innen in Absprache mit Vorständen und Leitungsteams Möglichkeiten prüfen, digitale Probenmaterialien (Handyvideos, Übungstapes, Audiodateien, etc.) für Übungseinheiten zuhause zur Verfügung zu stellen, Einzelstimmproben o.Ä. durchzuführen, oder sonstige für den Chor mittelfristig zu erbringende Leistungen (Programmerstellung für Herbst-, Weihnachtskonzerte, Sonderkonzerte, Sonderproben etc.) vorzuziehen.
 

Zudem könnte es ein gangbarer Weg sein, aus Anlass der Wiederaufnahme des Vereinsbetriebs die Probenzeit nachzuholen, die während der jetzigen Pause ausgefallen ist. An eine reguläre Probe könnte jeweils eine Viertelstunde oder gar eine halbe Stunde „angehängt“ werden. Der Sängerkreis. appelliert gleichzeitig an Vorstände und Leitungsteams von Chören die Zusammenarbeit mit den Chorleiterinnen und Chorleiter so flexibel und bruchfrei wie möglich zu gestalten, wobei wie gezeigt von beiden Seiten auch neue Wege zu gehen sein werden.
 

Natürlich können Verein und Chorleiter die probenfreie Zeit nutzen, um weiterhin dem Chorleiter eine Tätigkeit vorzuschlagen. Einigt man sich auf die Weiterführung der Arbeit des Chorleiters, wenn auch in anderer Form, erhält der Chorleiter weiter seine volle oder eine teilweise Vergütung. Dies sollte man in einer Ergänzung zum Vertrag festhalten.

Das ist natürlich eine gute Möglichkeit, die spätere Fortsetzung der eigentlichen Chorleitertätigkeit zu sichern, ohne dass Unstimmigkeiten auftreten.
                                       Der Vorstand
                                                                     Langwedel im März 2020

Rückblick...

Foto: Die einunddreißig Stammtischteilnehmer des Sängerkreis 7 nahmen ihren Präsidenten Bernd Küpperbusch freudig in ihre Mitte auf. Das alte Rendsburger Rathaus sah es sicherlich mit Wohlgefallen.

Präsident Küpperbusch beim 1. Stammtischtreffen im Sängerkreis 7
Einunddreißig Teilnehmer diskutierten über die Zukunft der Chöre


Es war ein sehr gelungener Auftakt in Rendsburgs Alter Markthalle am Altstädter Markt. Einunddreizig Teilnehmer diskutierten drei Stunden lang über das eminent wichtige Thema “Wie können unsere einundvierzig Chöre im Sängerkreis neue Mitglieder gewinnen, neue Sängerinnen und Sänger zu bewegen aktiv mitzusingen. Dem Chorsterben entgegen zuwirken?

SSH-Präsident Bernd Küpperbusch berichtete gleich zu Anfang über die aktuelle Situation im Sängerbund, denn alle interessierte der Austritt aus dem Deutschen Chorverband und wie es nun beim Sängerbund weiter geht. Was es für die Chöre konkret bedeutet. Seine Ausführungen fanden allgemeine Zustimmung. Ebenso hörten alle gespannt seinen Ausführungen zum Hauptthema des Tages zu. Die Anwesenden gratulierten ihm zum neuen, gelungenen Internetauftritt des SSH.
 
Es entwickelte sich im laufe des Abend eine lebhafte Diskussion. Sollen die Chöre die neuen Medien wie facebook, WhatsApp, You Tube und das Internet nutzen? Wenn ja, wie? Wer ist bereit diese Arbeit zu übernehmen? Wer pflegt die Homepage?
Allgemein empfanden die Sängerinnen und Sänger diesen Stammtisch als fruchtbar und sinnvoll. Gemeinsam wolle man intensive nach Lösungen suchen. Sich gegenseitig unterstützen.
Auf Nachfrage des Sängerkreisvorsitzenden Heinz Schneegans kam man zu dem Entschluß sich alle drei Monate wieder zu treffen.

Alle wesentlichen Informationen sind auf der Homepage des Sängerkreises ausführlich dargestellt.

Kreis-Chor-Leiter
Martin M. S E I F E R T


Da musst Du
dabei sein! Im

KreisChor
Proben sind am:
9. Mai 2020
23. Mai
6. Juni
27. Juni
11. Juli

Alle Termine
und Infos auf der
Kreis-Chor-Seite

ChorSeeFestival 2020
Sonntag, 28. Juni
ab 13 Uhr 
(Seecamping BuM)
am Borgdorfer See
Anmeldung bis
1. Juni 18 Uhr

 

Mehr auf der
Aktuell-Seite...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sängerkreis 7